• Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert
    Wir versenden Deine Bestellung mit Ziel Deutschland bei Paketversand (Teile, Zubehör, Bekleidung) ab 100 € und bei Fahrradversand ab 450 € Warenwert versandkostenfrei.
    Weitere Informationen
  • Alle Fahrräder Probe gefahren
    Pedale rein, Lenker gerade und los geht's! Jedes Fahrrad wird fahrbereit geliefert und wurde durch unser geschultes Personal bereits probegefahren.
    Weitere Informationen
  • 30 Tage Rückgaberecht
    Über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus räumen wir dir ein 30 tägiges Rückgaberecht ein.
    Weitere Informationen

Im Test bei Velomotion: Der Shimano Steps E6100

Das digitale News-Magazin Velomotion hat den neuen E-Bike Trekking-Motor Shimano Steps E6100 einem Test unterzogen und er weiß in jeder Hinsicht zu überzeugen.

Der Shimano Steps E6100 kurz zusammengefasst

In unserem Blogbeitrag vom 11. Juli 2018 (hier klicken) haben wir auch den neuen Shimano Motor für E-Bikes ausführlich vorgestellt. Der Shimano Steps E6100 bildet eine perfekte Symbiose aus MTB-Segmenten und Trekking- /City-Eigenschaften. Ansprechen möchte der Hersteller in erster Linie sportliche City-Fahrer, Pendler und Trekkingfahrer. Der Motor knüpft diesbezüglich nahtlos an seinen Vorgänger, den E6000 an, bringt jedoch jede Menge technischer Neuerungen. Der E6100 selbst passt nun in die Aufnahme des sportlichen E8000 und ist damit deutlich geschrumpft. Das spiegelt sich vor allem auch im Gewicht wider: Lediglich 2,8 kg bringt der Shimano Steps E6100 auf die Waage.

 

 

Gespeist wird der Motor von neuen Akkus, die ebenfalls kompakter sind als ihre Vorgänger und entweder als 418 Wh oder 504 Wh Kapazität erhältlich sind. Das Innenleben der Antriebseinheit sorgt für minimalen Widerstand bei ausgeschaltetem Motor und garantiert, gemeinsam mit der überarbeiteten und optimierten Charakteristik der Antriebsmodi, eine um 20 % verbesserte Antriebseffizienz. Im Zusammenspiel mit dem neuen Ladegerät schrumpfen die Ladezeiten erheblich. Interessant auch die Neuerungen beim Thema Display und Konnektivität. Das vom E6000 bekannte Display hat ein Redesign erhalten, bleibt im Großen und Ganzen aber wie gehabt gut ablesbar und mit hohem Kontrast. Eine Neuerung ist die Bluetooth Smart ANT+ Schnittstelle. Diese erlaubt das Anzeigen der Antriebsinfos auf Endgeräten anderer Dritthersteller.

Im Zusammenhang mit der Produktvorstellung des Shimano Steps E6100 wurde auch die neue E-Bike Nabe Nexus Inter-5E vorgestellt. Diese bietet eine Bandbreite von 263 %, verteilt über fünf Gänge. Sie kommt bestens mit der erhöhten Krafteinwirkung am E-Bike zurecht und ist gewohnt vollständig abgedichtet und damit zu 100 % witterungsbeständig und wartungsarm.

 

Das Raleigh Preston und das Raleigh Sheffield haben die neue Shimano Steps E6100 Antriebseinheit verbaut (für weitere Informationen auf die Bilder klicken)

 

Natürliches Fahrgefühl durch widerstandsloses Dahingleiten

Im Praxistest des digitalen News-Magazins für Fahrräder und E-Bikes Velomotion kam es aber weniger auf die technischen Details an. Hier war ausschlaggebend, wie sich der Antrieb in der Praxis schlägt. Shimano hatte die Tester dafür nach Berlin eingeladen, um eine Testflotte mit neuem E6100 Motor ausgiebig Probe fahren zu können. Im Test wurde ein E-Bike mit der Inter5 Nabe gefahren und ein bereits im Vorfeld eingerichtetes Smartphone am Lenker, in Verbindung mit der Ride App, übernahm die Funktionen des Displays. Der Testfahrer entschied sich zu Beginn für den manuellen Schaltmodus und die niedrigste Unterstützungsstufe. Im Testbericht schreibt er: „Der Motor unterstützt deutlich spürbar, ohne jedoch unangenehm oder unnatürlich zu werden. Die Geräuschkulisse ist im Eco Modus selbst in kleinen Nebenstraßen ohne Verkehr kaum wahrnehmbar und ein deutlicher Fortschritt zum Vorgänger, der stets ein hörbares Summen von sich gegeben hatte.“ Zum Wechseln der Unterstützungsstufe schreibt Velomotion: „Das Wechseln der Unterstützungsstufe erfolgte am Test Rad durch einen kurzen Druck auf die Taste der Bedieneinheit. Klein und unscheinbar hing diese im Kabel vor dem Vorbau und ist so für einigermaßen geübte Fahrer auch während der Fahrt problemlos erreich- und bedienbar.“ Wer mehr Komfort wünscht, kann auch eine herkömmliche Bedieneinheit am Lenker montieren.

Die anderen Unterstützungsmodi beschleunigen das E-Bike ohne viel Mittreten schnell auf Geschwindigkeiten um 20 km/h. Mit Erreichen der magischen 25 km/h nimmt der Motor die Leistung recht abrupt heraus, hier hätte sich der Tester einen etwas sanfteren Übergang gewünscht. Doch dann überwiegt sofort die Begeisterung: „Hat sich der Motor jedoch erst einmal verabschiedet, geht das Treten spielend, da der komplette Antrieb vollständig entkoppelt und somit keinerlei Widerstand bietet.“ Sollte man sich mit der Reichweite des Akkus einmal versehen haben, ist es zumindest möglich, problemlos das E-Bike zur nächsten Auflade-Möglichkeit zu bewegen.

 

Das Kalkhoff Image 5.S XXL ist mit dem Shimano Steps E6100 erhältlich. Das Pegasus Opero EVO 5 Di2 ist zusätzlich mit der neuen Nexus Inter-5E Nabe ausgestattet (für weitere Informationen auf die Bilder klicken)

 

Intelligentes System: Die Automatikschaltung

Der Shimano Steps E6100 bildet eine Einheit mit dem Akku und der Nexus Inter-5E Nabe. Die Nabe ist in mechanischer Version oder als elektronische Di2 Ausführung erhältlich. Beide Versionen gibt es jeweils als V-Brake, Rollenbremsen, Scheibenbremsen oder Rücktrittbremsen. Velomotion hat die Di2 Version unter die Lupe genommen und schreibt dazu im Testbericht: „Fünf Gänge klingen im ersten Moment nach ziemlich wenig, durch die große Bandbreite decken diese jedoch die relevanten Bereiche ab – gerade auch, weil sich Shimano dazu entschied, die leichtesten Gänge auszulassen. Schließlich benötigt man diese dank des Motors ohnehin nicht. Die Schaltvorgänge gelingen Di2-typisch knackig, schnell und jederzeit zuverlässig.“

Konnten die Schalthebel den Testfahrer von Velomotion nicht ganz überzeugen, sie hätten durchaus etwas definierter sein können, überzeugte die Schaltautomatik auf ganzer Linie: „Die Schaltautomatik funktioniert einfach zu gut. Per Knopfdruck aktiviert, wechselt diese abhängig von diversen Parametern wie Tretleistung und Geschwindigkeit automatisch in den passenden Gang. Der Clou dabei: Der Schalthebel bleibt aktiv und man kann jederzeit von selbst den Gang wechseln, ohne die Automatik zu deaktivieren.“ Dabei „denkt“ das System mit und erstellt aus diesen manuellen Eingriffen ein individuelles Nutzverhalten und passt sich an.

Die Dritte Neuerung ist am Lenker zu finden: Statt des Displays wurden sämtliche Infos vom Antrieb auf einem Smartphone dargestellt. Dafür verantwortlich zeigte sich eine Ride App. Besonders schön und intuitiv ist die individuelle Einstellbarkeit der verschiedenen Bildschirme, zwischen denen es sich mit einem Wischen über das Display wechseln lässt.

 

 

Fazit

Das Fazit des digitalen News-Magazins Velomotion für den Shimano Steps E6100 Motor fällt positiv aus: „ Der neue Shimano Steps E6100 weiß in fast jeder Hinsicht zu überzeugen. Kompakt, kräftig aber nie aufdringlich fühlt er sich vor allem im urbanen Raum wohl. Gerade im Zusammenspiel mit der neuen Nexus Inter-5E Schaltnabe und der Automatikschaltung ist er ein echter Komfort-Gewinn.“

Hinterlasse eine Antwort

Geprüfte Endmontage

ZEG Fahrrad Shop
Lieferung