Der König der Sitzklasse - Ledersättel am Fahrrad

Leder gibt es bei einigen Sätteln als Bezugsstoff für gepolsterte Ausführungen. Andere Ledersättel kommen ohne große Polsterung aus. Der Sattel wirkt im zweiten Fall minimalistisch und der Naturstoff macht neben dem Gestell den Großteil des Sattels aus. Auf RADONLINE.DE gibt es eine Vielzahl verschiedener Hersteller und Ausführungen der Ledersättel. Wichtig sind einige Eckpunkte zur Pflege und dem anfangs etwas harten Sitzgefühl des Ledersattels.

Mehr Information zu Ledersättel
Filtern nach

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 34

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
3

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 34

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
3

Stilvoll aber ungemütlich?

Ledersättel bieten eine stilvolle Sitzmöglichkeit für das besondere Fahrrad von RADONLINE.DE  und mit einer gewissen Klasse, sind auch immer Verpflichtungen verbunden. Für den Ledersattel bedeutet das etwas Rücksicht auf die Witterungsbedingungen und eine gewisse Pflege. Vermieden werden sollte Feuchtigkeit in Form von Regen. Ein Bezug für den Ledersattel ist daher wichtig, wenn das Rad ungeschützt im Freien steht.

Auch die Pflege mit speziellen Cremes wird von Zeit zu Zeit empfohlen. Leder ist ein Naturprodukt, welches sich den Anforderungen anpasst. So auch beim Sitzgefühl - Die ersten Kilometer auf dem Ledersattel können etwas härter sein. Das Leder passt sich nach einer Zeit dem Gesäß an und bietet ab dann eine sehr angenehme, individuelle Sitzerfahrung.

Vorschläge, Anmerkungen oder Ideen?

Was hat Ihnen gefallen bzw. nicht gefallen? Lassen Sie es uns wissen!
Haben Sie Ideen oder Anregungen? Auch das interessiert uns.
  • Für eine Rückmeldung benötigen wir Ihre E-Mail Adresse. Die Angabe ist freiwillig.

* Pflichtfelder