Finden Sie Ihr Fahrradschloss bei RADONLINE.DE

Je wertvoller das Fahrrad, desto besser muss das Schloss sein. Denn nichts ist ärgerlicher als ein Fahrraddiebstahl. Um den Klau des eigenen Zweirads vorzubeugen, sollten Sie Ihr Fahrrad stets abschließen, egal wie kurz Sie das Rad abstellen. Selbst der schnelle Gang zum Bäcker kann da schon mal mit großem Frust enden, denn ganz ohne Sicherung ist ein Fahrrad im Nullkommanichts gestohlen.

Mehr Information zu Schlösser
Filtern nach

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 97

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
9

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 97

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
9

Generell empfehlen wir immer, das Rad nicht nur abzuschließen, sondern im besten Fall an einem Gegenstand wie einem Baum, einem Fahrradbügel oder einem Geländer anzuschließen. Hier hat es sich bewährt, das Schloss durch ein Laufrad, den Rahmen und ebendiesen Gegenstand zu ziehen. Achten Sie immer auf schnell abnehmbare Teile am Fahrrad, beispielsweise Schnellspanner. Ist es nicht möglich, das Fahrrad sicher festzuschließen, sollte auch immer ein Rad und der Rahmen miteinander verkettet werden. Oft sieht man schnell durchs Vorderrad gelegte Schlösser. Diese Variante ist nicht zu empfehlen, da das Vorderrad besonders leicht abzumontieren ist und das Fahrrad somit trotzdem weggetragen werden kann.

Als Faustregel hat es sich bewährt, etwa 5 bis 10 Prozent des Neuwertes des Fahrrads in ein geeignetes Fahrradschloss zu investieren. Dieses Geld ist in der Regel gut investiert und sorgt für lange Freude mit dem Zweirad. Außerdem ist es wichtig, wie lange das Fahrrad unbeaufsichtigt steht. Steht es lange an uneinsehbarer Stelle, vorzugsweise im Dunkeln, sollte man besonders darauf achten, in ein gutes Schloss zu investieren. Doch woran erkennt man ein gutes Schloss und welche Fahrradschlösser eignen sich besonders gut?

Bügelschloss besonders beliebt und sehr sicher

Das Bügelschloss besitzt einen teilweise (sprich an einer Seite) oder komplett lösbaren Bügel, der durch den Beschlag mit einem speziellen Schließmechanismus geführt wird. Der Stahlbügel, meist ummantelt mit Kunststoff, ist je nach Preis- und Sicherheitsklasse viele Millimeter dick und praktisch nicht aufknackbar. Das einzige Sicherheitsrisiko hierbei stellt das Schloss selber dar. Professionelle Diebe schrecken auch nicht davor zurück, mit speziellem Werkzeug den Schlüssel vom Bügelschloss zu imitieren. Hierbei bieten einige Hersteller aber auch schon Abhilfe mit speziell gesicherten Schlössern, die allerdings preislich im oberen Segment einzuordnen sind. Diese Art der Fahrradschlösser, wie zum Beispiel das Abus Granit X-Plus bieten dann aber unterm Strich die beste Sicherheit für Ihr Fahrrad. Durch Speichen, Radrahmen und feste Objekte gezogen sorgen diese Fahrradschlösser für einen beinahe hundertprozentigen Schutz vor Diebstahl.

Das Kabelschloss: sicher ist nicht gleich sicher

Die Stahldrähte, oft auch in Spiralform als Spiralschloss zu kaufen, sind mit dünnem Kunststoff ummantelt und unterscheiden sich je nach Dicke der Drähte und Ummantelung sehr in ihrer Sicherheit. Vorteil: Während Bügelschlösser in der Regel sehr schwer sind, sind die flexiblen Kabelschlösser besonders leicht, sodass die Handhabung oftmals das entscheidende Kriterium für die Entscheidung für ein Kabelschloss ist. Auch über größere Entfernungen kann das Rad so an ein festes Objekt angeschlossen werden. Nachteil ist aber ganz klar, dass diese Fahrradschlösser teilweise mit einem einfachen Seitenschneider sehr leicht zu durchtrennen sind.

Gute Alternative: Kettenschloss

Die schweren Gliederketten sind auch sehr flexibel, bieten aber einen wesentlich größeren Diebstahlschutz. Sie sind in der Regel mit einem Textilschlauch aus Kunstfasern umzogen, sodass der Lack des Fahrrads geschützt ist. Die Glieder des Kettenschloss werden mit integriertem Schlosskörper verschlossen. Hierbei bieten sich sowohl herkömmliche Schlösser als auch Zahlenschlösser mit individuell einstellbaren Zahlencodes an.

Das Faltschloss wirkt beinahe schon futuristisch: flache Schlossbänder werden zusammengefaltet und erinnern in der Handhabe ein wenig an das Zusammenklappen eines Zollstocks. Während die einzelnen Glieder sehr starr sind, ist die Gelenkkonstruktion derart flexibel, dass sie herkömmlichen Bügelschlössern in der Funktion überlegen sind. Auch hierbei gibt es die Wahl zwischen Zylinderschlössern und Zahlenschlössern.

Das Rahmenschloss ist vor allem an älteren und einfachen Rädern zu finden. Es sitzt fest am Rahmen, meist am Hinterrad befestigt und blockiert das Laufrad. Wenn hier keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, kann das Fahrrad beinahe mühelos auch im abgeschlossenen Zustand entwendet werden.

Bei RADONLINE.DE finden Sie das beste Fahrradschloss

Unser Sortiment für Fahrradschlösser ist groß – hier finden Sie das beste Fahrradschloss online. Wir führen sämtliche Hersteller und bieten die gesamte Palette an: Vom Bügelschloss über das Faltschloss bis hin zum Kettenschloss finden Sie bei uns im Onlineshop alle Fahrradschlösser in vielen Preisklassen. Auch das sehr sichere Kettenschloss und das klassische Rahmenschloss finden Sie in unserem Sortiment. Zusätzlich finden Sie bei uns Bügelschlosshalter und Klick-Fix Satteladapter für die Befestigung von Seilschlössern unterm Sattel während der Fahrt. Bei Fragen zum Fahrradschloss berät Sie unser Kundenservice gern und empfiehlt Ihnen genau das richtige Fahrradschloss. Und wenn das Fahrrad doch gestohlen wird? Versicherungstechnisch ist der Fahrraddiebstahl im Rahmen der Hausratversicherung abgedeckt. Allerdings muss das Fahrrad, um eine Erstattung durch die Police zu erwirken, mindestens angekettet, eigentlich sogar in einem verschlossenen Unterstand abgestellt gewesen sein. Machen Sie es Fahrraddieben besonders schwer und bestellen Sie Fahrrad Schlösser günstig online bei RADONLINE.DE.

Vorschläge, Anmerkungen oder Ideen?

Was hat Ihnen gefallen bzw. nicht gefallen? Lassen Sie es uns wissen!
Haben Sie Ideen oder Anregungen? Auch das interessiert uns.
  • Für eine Rückmeldung benötigen wir Ihre E-Mail Adresse. Die Angabe ist freiwillig.

* Pflichtfelder